Hallo,

ich bin Kirsten Susanne und seit ich denken kann, spielen Tiere in meinem Leben eine große Rolle.

Angefangen damit, dass ich alle Hunde aus der Nachbarschaft kannte und mit ihnen Gassi ging, bis hin zu meinen ersten eigenen Hund:

Wolf war ein ganz besonderes Wesen, das mich über viele Jahre meines Lebens begleitet hat. Mit ihm habe ich stundenlang den Wald erkundet, er war immer gut gelaunt und für mich da, wenn ich ihn brauchte. Ein verlässlicher Freund und Seelentröster.

Seitdem haben mich viele, ganz unterschiedliche Tiere (Hunde, Kaninchen, Meerschweinchen, Pferde u.a.) auf meinen Lebensweg begleitet und mich eingeladen ihre Welt und die der Natur kennen zu lernen.

 

Sie haben sie mir beharrlich den Weg gezeigt, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen.

Ich bin ihnen so dankbar dafür!

                                                                                            

Mit der Ausbildung zur zertifizierten Tierphysiotherapeutin habe ich den ersten Schritt getan, und mir einen lang gehegten Traum erfüllt. Weitere Ausbildungen, wie z.B. zur  Ayurveda Manual-Therapeutin, Ernährungsberaterin und in der Anwendung von Heilpflanzen für Hunde, ermöglichen es mir, dein Tier ganzheitlich, d.h. bezogen auf Ernährung, Haltung und Bewegung in den Blick zu nehmen. 

 

Unsere Tiere haben alle eine Aufgabe in unserem Leben, zeigen uns etwas, was wir von ihnen lernen dürfen.

Auch Filou war mir immer ein lustiger, selbstbewusster und treuer Gefährte.

Er zeigte mir wie Sterben geht und ihn dabei begleiten zu dürfen war ein besonderes Geschenk.

 

Unsere Senioren liegen mir ganz besonders am Herzen!

Ihre sanfte und unglaubliche Weisheit am Ende des Lebens, die uns tief im Herz berührt und uns so viel erkennen lässt.

 

So habe ich es mir zu Aufgabe gemacht, meine Fähigkeiten und mein Wissen dafür einzusetzen, die Lebensqualität unserer Lieblinge bestmöglich zu erhalten, sie sanft und achtsam auf dem Weg des Sterbens zu begleiten und auch für dich, Frauchen und Herrchen, da zu sein.

 

Ich habe schon einige Tiere auf ihrem Weg über die Regenbogenbrücke begleitet und oft hörte ich z.B. den Satz "es war doch nur ein Hund"...

Dabei ist unser bester Freund und Gefährte so viel mehr als nur ein Haustier - egal ob Hund, Katze, Pferd, Vogel oder Nager. 

Aber gerade diese Trauer wird häufig nicht gesehen und ernst genommen. So leiden wir nach einem solchen Verlust doppelt.

Dies zu ändern ist ein Herzensanliegen von mir und ich unterstütze dich deshalb gerne als Sterbe- und Trauerbegleiterin. 

 

                       

Auch zu Pferden habe ich eine ganz besondere Verbindung, denn sie haben mich wohl immer geführt - ob aus der Nähe oder aus der Ferne. Wo immer diese wundervollen Geschöpfe waren, war auch ich zu finden.

Ich liebe es mich in einem Stall aufzuhalten, die Wärme der Pferde zu spüren, ihren Duft einzuatmen und ihnen beim Futtern zuzuhören.

Wenn ich sie berühre und die tiefe Ruhe in ihren Augen sehe, fühle ich mich ganz tief mit meiner Seele verbunden.

So trat 2006 der Isiwallach Sleipnir in mein Leben - ein unfassbares Glücksgefühl, das ich noch immer kaum in Worte fassen kann.

 

Er hat mein Leben verändert und mich auf ganz neue Wege geführt. Ich durfte am eigenen Leib erfahren, dass Pferde heilsam, reifend und inspirierend auf uns wirken. Nicht ohne Grund werden sie zum Beispiel im alten Indien, aber auch bei vielen anderen Völkern als heilig angesehen.

 

Pferden spricht man die "Energie des Magiers" zu und mit seinen Feinsinnen zeigte Sleipnir mir den Weg zur Energiearbeit mit Tieren: der intuitiven Energiearbeit und der energetischen Heilbehandlung.

 

Die logische Konsequenz war dann meine Ausbildung zur Medialen Lebensberaterin und Heilerin. Hierbei geht es um die Erweiterung der eigenen Heilkraft und Wahrnehmung zum Wohle unserer Tiere und ihrer Besitzer.

Durch geistiges, energetisches und mentales Arbeiten werden bei deinem Tier Potenziale entdeckt und gefördert, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

Ich liebe die Tiere und die Menschen. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass ich dich und dein Tier auf eurem gemeinsamen Herzensweg mit meinem Wissen liebevoll und achtsam begleiten darf.

 

 

Oft habe ich mich gefragt, wie die vielen Fäden die ich in meinen Händen hielt, das heißt die verschiedenen Ausbildungen, sich zusammenfügen würden?

In einer Zeit, als es mir nicht so gut ging, ist mir dann der Ayurveda begegnet. Noch einmal veränderte sich mein Leben und wieder fühlte ich mich Sleipnir besonders verbunden. Denn "das Wissen vom Leben" ist nicht nur die älteste überlieferte Lebens- und Heilkunde, sondern sie stammt eben aus Indien, dem Land in dem die Pferde so sehr verehrt wurden.

 

Und je mehr ich mich mit dem Ayurveda beschäftige, je mehr ist es, als fügten sich viele einzelne Steine zu einem wunderschönen Mosaik zusammen. Alles, was ich bisher lernen durfte, ob die Tierkommunikation, die Energiearbeit, die Physiotherapie, die Arbeit mit der Natur und den Pflanzen, passt plötzlich zueinander

 

- kommt in Balance.

 

So ist meine derzeitige Ausbildung zum Ayurveda Tier-Gesundheitscoach eine wundervolle Bereicherung. Die ganzheitliche Betrachtung Deines Lieblings, egal, ob Hund, Katze oder Pferd, findet sich im Besonderen in der jahrtausende alten Lehre des Ayurveda wieder. Dadurch ist es uns möglich gleichsam die Ernährung, die Haltung, das Training bzw. die Bewegung, und auch die manuelle Behandlung Deines Lieblings in den Blick zu nehmen. Durch die Zusammenführung dieser Themenbereiche ist eine optimale Begleitung sowohl in der Therapie, als auch in der Prävention möglich. 

 

  

Es macht mich so glücklich, dass ich als Expertin meine eigenen Erfahrungen

und mein Fachwissen an dich und deinen Liebling weitergeben darf. 

Mein Herzenswunsch ist es, Brücken zwischen deiner Fellnase und dir zu bauen

und euch ein Stück auf eurem ganz besonderen Lebensweg zu begleiten!